Drucker

unterschiedliche Druckermodelle

Drucker

Für den privaten Bereich der Heimanwender stehen viele unterschiedliche Druckermodelle zur Auswahl, wie zum Beispiel Laserdrucker, Nadeldrucker oder Tintenstrahldrucker. Neben der allgemeinen Technik und Funktionsweise der einzelnen Drucker werden hier viele weitere Daten, Fakten und Ratschläge zum Umgang mit Druckern bereitgestellt.

Jeder Drucker hat herstellerspezifische und sachbedingte Vorteile und Nachteile, unter anderem in Bezug auf die erzielbare Druckqualität, die Handhabung für den Nutzer, die Betriebs- und Druckkosten, die Druckgeschwindigkeit sowie das Design bzw. die Abmaße. Themenschwerpunkte sind die Technik der Laserdrucker, die Technik der Nadeldrucker sowie weitere relevante Aspekte in Bezug auf das Drucken.

Der Schul – oder Berufsalltag ohne einen Drucker ist kaum vorstellbar, denn diese sind so ziemlich der einzige Weg, um digitale Inhalte auf Papier zu bringen. Aber was macht man, wenn man mal nicht zuhause ist und den heimischen Drucker parat hat? Die mobilen Varianten schaffen Abhilfe. Anwendungsgebiete Einige mobile

Mehr dazu lesen…

3D-Drucker sind in der Lage computergesteuert dreidimensionale Objekte auszudrucken, wie Tassen, Schrauben oder Handyhüllen. Durch Schmelzung und Härtung werden bestimmte flüssige oder pulverisierte Werkstoffe in zuvor festgelegten Formen aufgebaut. Hauptsächlich werden bei dieser Technik Laser, Elektronstahlschmelzen und ähnliche Verfahren verwendet. Die 3D Drucker wurden für die Herstellung von Prototypen hergestellt

Mehr dazu lesen…

Chipkarten werden mit Plastikkartendruckern bzw. Kartendruckern bedruckt. Heutzutage findet man diese Karten in unseren Portemonnaies wieder, beispielsweise EC-, Telefon- und Krankenkassenkarten. Der Chipdrucker kann den in der Karte enthaltenen Code scannen und umwandeln. Es ist auch von Personalisierung die Rede, da auf der Karte Daten von Kunden gespeichert sind. Das

Mehr dazu lesen…

Man sieht sie heutzutage überall, wenn man durch bekannte Elektrofachläden läuft – die Multifunktionsdrucker. Diese bieten nicht nur die Möglichkeit zu drucken, sondern sie können auch kopieren, faxen und scannen. Bestimmte Endgeräte können sogar lochen und heften, so dass die ausgedruckten Dokumente ordentlich auf einem Haufen liegen. Die Geräte können

Mehr dazu lesen…

Die Thermotransferdrucker haben sich auf den Druck von Etiketten und Belegen spezialisiert. Diese Drucker funktionieren genauso wie Thermodrucker, brauchen jedoch kein Thermopapier.  Für diesen Drucker kann man auch ganz normales Papier verwenden. Die Thermodrucker funktionieren „drucklos“ und werden nicht mittels Aufschlag oder Druck auf das Papier gebracht, wie das bei

Mehr dazu lesen…

Blindenschriftdrucker sind in der Lage mit Hilfe einer Spezialtinte jeden Untergrund zu bedrucken. Bisher wurde für die Braille-Schrift das Prägeverfahren angewandt. Der Nachteil ist, dass die Drucker sehr teuer und laut sind. Die Blindenschriftdrucker sind auf spezielles Papier angewiesen. Dieses Papier gewährleistet, dass die Schrift auch auf dem Papier hält.

Mehr dazu lesen…

Die Zeilendrucker drucken in Höchstgeschwindigkeit und immer eine Zeile auf einmal. Bevor jedoch eine Zeile gedruckt wird, schiebt der Druckkopf diese vor. Wenn eine neue Zeile gedruckt wird, bewegt sich der Druckkopf immer hin und her. Die Zeilendrucker werden in großen Produktionswerkstätten wie Autowerkstätten benötigt und wurden für besonders raue

Mehr dazu lesen…

Tintendrucker

Tintendrucker drucken zeilenweise. Die Tinte wird in vielen kleine Tintentropfen auf das Papier geschossen. Die durchschnittliche Tintenmenge pro Druckpunkt beträgt nur wenige Picoliter. Ein Druckkopf hat üblicherweise mehrere, teilweise über 100 Druckdüsen. Im Ruhezustand sind die Druckerdüsen mit Tinte gefüllt. Um nun einen Punkt zu drucken, wird in der Düse

Mehr dazu lesen…

Fotodrucker oder Tintendrucker

Neben den Standard-Tintendruckern bieten die meisten Hersteller auch spezielle Foto-Drucker auf Tintenbasis. Standard-Tintendrucker arbeiten in der Regel mit 4 Farben und sind auf den Druck auf Normalpapier optimiert. Meist haben sie eine große Schwarz-Patrone und 3 kleinere Farbpatronen, manchmal aber auch eine Patrone mit 3 Farben. größerer Farbraum Fotodruckern greifen

Mehr dazu lesen…

Die Technik der Laserdrucker

Laserdrucker sind moderne Drucker mit zahlreichen Vorteilen, der Leistungsumfang bei Laserdruckern erreicht beispielsweise bei geschnittenem Papier bis zu 500 bedruckte Seiten (Din A4) und bei Endlospapier bis zu 1600 Seiten, innerhalb von nur 60 Sekunden. Laserdrucker sind außerdem bei reinem Textausdruck sowie bei Geschäftsgrafiken in der Qualität unerreicht und bei

Mehr dazu lesen…

Informationen zu Nadeldruckern

Nadeldrucker mit variablem Zeichensatz gehören zu der Gruppe der Anschlagdrucker (Impact-Drucker). Die unterschiedlichen Nadeldrucker können, je nach Ausstattung, sowohl Texte als auch Grafiken monochrom oder auch in Farbe drucken, wobei das CMYK-Farbmodell der subtraktiven Farbmischung zum Einsatz kommt. Das Farbband der Nadeldrucker besteht dabei aus den Farben Cyan (Blaugrün), Magenta

Mehr dazu lesen…