Druckmaschinen

29
Okt

Die verschiedenen Druckmaschinen

DruckmaschinenDruckmaschinen werden in der Drucktechnik eingesetzt, um die verschiedensten Materialien (Bedruckstoffe) zu bedrucken. Im Vergleich zu den historischen Druckpressen ist der Druckvorgang bei Druckmaschinen wesentlich mehr automatisiert. In den Druckereien werden eine Vielzahl von unterschiedlichen Druckmaschinen eingesetzt. Die Ausführung der Druckmaschinen orientiert sich an den jeweiligen Druckverfahren.

Nach der Drucktechnik des Rotationsdrucks haben Offsetdruckmaschinen, die Bedruckstoff-Bahnen (Rollenoffsetdruckmaschinen) oder Bedruckstoff-Bogen (Bogenoffsetdruckmaschinen) verarbeiten können, vermutlich die größte Bedeutung, wobei typische Bedruckstoffe dabei meist Papiere, Kartonagen, Kunststoffe und Metalle sind. Im Bogenoffset gibt es beim Bogenformat verschiedene Formatklassen und zwar Kleinformat, Mittelformat, Großformat und Supergroßformat.

Rotationsdruckmaschine, Zylinderdruckpresse und Tiegeldruckpresse

Die Druckmaschinen werden nach verschieden Kriterien unterschieden, wie beispielsweise nach dem verwendeten Bedruckstoff und auch eine Unterscheidung nach Art der Erzeugung des Anpressdrucks in den Maschinen ist möglich, wie bei Rotationsdruckmaschine (Zylinder gegen Zylinder), Zylinderdruckpresse (Zylinder gegen Fläche) und Tiegeldruckpresse (Fläche gegen Fläche).
Druckmaschinen werden natürlich auch vielfach nach den verwendeten Druckverfahren gruppiert. Zu den druckformgebundenen Druckverfahren gehören zum Beispiel Offsetdruck, Hochdruck, Tiefdruck und Siebdruck. Digitaldruck mit Trockentonern oder Flüssigtonern zählt zu den druckformlosen Druckverfahren. Beim herkömmlichen, druckformgebundenen Drucken wird für jede Druckfarbe eine Druckplatte belichtet, wohingegen beim Flachdruck (Offsetdruck) mit modernen Verfahren per Computer oder direkt in der Druckmaschine per Laserstrahlen, belichtet wird.